Plattformlift: Kosten, Beratung, Hersteller & Einbau

Plattformlift Preise, Beratung und Installation

Ein Plattformlift richtet sich vor allem an Rollstuhlfahrer er kann aber auch von Menschen mit Rollator oder Gehhilfe benutzt werden. Er besitzt eine maximale Traglast von ca. 340 Kilogramm und kann auch als Lastenaufzug verwendet werden. Die Installation erfolgt mit einem Schienensystem entlang der Treppe.

Lassen Sie sich beraten

Über wie viele Etagen soll der Lift führen?

1 Etage Bei bis zu zwei Etagen wählen Sie diese Option.

Mehr als 2 Bei mehr als zwei Etagen wählen Sie diese Option.

Weiß nicht Wenn Sie sich nicht sicher sind wählen Sie diese Option.

Einbaubeispiele verschiedener Plattformlifte

Plattformlift gerade Schiene
Preis mit Förderung ca.
4.970€ bis 7.580€

Plattformlift mit gerader Schiene im Innenbereich

Plattformlift enge treppe
Preis mit Förderung ca.
5.970€ bis 7.860€

Plattformlift mit kurviger Schiene im Innenbereich

Plattformlift kurze Schiene
Preis mit Förderung ca.
4.540€ bis 6.200€

Plattformlift für kleine Treppen im Innenbereich

Plattformlift mit gerader Schiene im Außenbereich
Preis mit Förderung ca.
6.770€ bis 10.160€

Plattformlift mit gerader Schiene im Außenbereich

Plattformlift mit gerader Schiene
Preis mit Förderung ca.
4.970€ bis 7.580€

Plattformlift mit gerader Schiene

Plattformlift in Betrieb
Preis mit Förderung ca.
4.970€ bis 7.580€

Plattformlift in Betrieb

Preistabelle für neue Plattformlifte

Video (Plattformlift gebraucht Modell)

Hierbei handelt es sich um ein älteres Modell. Der Schienenlauf entlang der Treppe ist bei neuen Modellen aber ähnlich.

Bezahlmodelle für Plattformlifte

Es existieren mehrere mögliche Bezahlmodelle die sich je nach Hersteller leicht unterscheiden. Die am häufigsten angebotenen sind die Miet- oder Ratenzahlung, beide Varianten sind möglich. Es gibt mittlerweile auch Leasing-Angebote für Plattformlifte. Doch bevor Sie sich entscheiden, sollten Sie genau kalkulieren welche Möglichkeit für Sie am sinnvollsten ist. Leasing kann auf Dauer teuer ausfallen. Wenn Sie nur für einen bestimmten Zeitraum einen Lift benötigen, sollten Sie über einen Mietvertrag nachdenken. Benötigen Sie das Produkt nicht mehr, lassen Sie es wieder durch den Hersteller demontieren.

Diese Faktoren beeinflussen den Preis

Welche Kosten auf Sie zukommen, werden durch vielerlei Faktoren bestimmt. Zunächst einmal hängt es davon ab, ob Sie sich für einen Treppenlift von einem Premiumanbieter oder von einem kleineren regionalen Anbieter entscheiden. Beide Varianten haben ihren Reiz und unterscheiden sich in einigen Punkten, die sich auch auf den Preis niederschlagen.

Preise für Plattformlifte - Viele Faktoren spielen beim Preis eine Rolle
Premiumanbieter Kleinere Anbieter
Meist mit gutem Servicepaket Günstigere Preise
Wartungsvertrag möglich Ansprechpartner in der Nähe
erhöhte Kosten Servicepaket fällt meistens nicht ganz so umfangreich aus

Oft können diverse Arbeiten von Ihnen selbst erledigt werden, sodass sich einige Kosten einsparen lassen. Faktoren die sich außerdem auf den Preis auswirken, sind Folgende:

  • Schienensystem
  • Länge der Treppe
  • Gerader oder kurviger Treppenverlauf
  • Installationsaufwand
  • Lift für Innen- oder Außenbereich

Für einen genau Preis ist eine vor Ort Begutachtung durch den Hersteller notwendig. Kurvige Treppenverläufe fallen deutlich teurer als gerade Verläufe aus. Je anspruchsvoller die Situation vor Ort ist, umso mehr müssen Sie beim Kauf bezahlen. Auch kommt es darauf an, ob Sie Ihren Lift für den Innen- oder Außenbereich benötigen und welche zusätzlichen Funktionen gewünscht sind.

Auf besondere Extras verzichten und Kosten sparen

Je mehr Extras (wie beispielsweise eine Fernbedienung oder ein einfahrbares Schienensystem) Sie wünschen, umso kostenintensiver wird der Lift. In Einzelfällen können so Kosten von bis zu 20.000 Euro entstehen. Hinsichtlich der Montage und Installation ist das Sparpotenzial oft sehr gering, da es von den gegebenen Bedingungen abhängt wie aufwendig die Installation ist. Bei einfach gestalteten Treppenhäusern ohne Kurven und ohne erschwerte Montage können beispielsweise nur 7.000 bis 8.000 Euro für einen Plattformlift anfallen. Allgemein gilt das kurvige Treppen kostenintensiver sind als gerade Richtwerte sind ungefähr:

  • Plattformlift für gerade Treppenverläufe ab 7.000 Euro
  • Plattformlift für kurvig Treppenverläufe ab 12.000 Euro

Alternativ kann ein Hublift installiert werden, dieser kann allerdings nur geringe Höhen von bis zu 3 Metern bewältigen, so dass er nicht überall in Frage kommt. Bei diesem Lifttyp starten die Preise bereits bei 5000 Euro.

Auf weitere Besonderheiten achten

Die hohen Preise für neue Plattformlifte lassen viele Kunden eher zu den günstigeren Modellen greifen, was jedoch nicht immer sinnvoll ist. Wichtig ist beispielsweise die Garantiezeit, welche Sie auf Ihren neuen Lift bekommen, und was überhaupt unter Garantie aufgeführt wird. Einige Hersteller von preislich höher angesiedelten Produkten bieten sogar Garantiezeiten von fünf oder sogar zehn Jahren an. Dadurch können die Kosten für teure Reparaturen gespart werden. Ein guter Anbieter zeichnet sich durch folgende Faktoren aus:

  • Kostenloser Vor-Ort-Termin
  • Ermöglicht Probefahrten
  • Kundenservice

Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass es sich um einen Treppenlift-Spezialisten handelt, der im Vorfeld geprüft wurde. Verfügen Sie über eine Pflegestufe, ist es möglich einen Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse zu stellen. Je nach Situation kann so ein Kostenzuschuss von bis zu 4000 Euro gewährt werden. Dafür ist es notwendig, dass Sie vor dem Kauf einen Antrag stellen und sich diesen bewilligen lassen. Nach dem Kauf ist eine Übernahme von einem Kostenteil nicht mehr möglich.

Sicherheit und Qualität

Hinsichtlich Sicherheit und Qualität von Plattformliften sollten wenige bis keine Abstriche gemacht werden. Wichtige Sicherheitskriterien sind:

  • CE-Kennzeichnung
  • GS-Siegel
  • TÜV-Siegel

Eine Stopp-Automatik sowie ein Notknopf sind ebenfalls von großer Wichtigkeit. Um den Plattformlift vor unbefugter Nutzung zu schützen, bietet sich beispielsweise das Abschließen mittels Schlüssel an. Damit Sie auch bei Stromausfall beweglich bleiben, sollte der Lift über einen zusätzlichen Akku verfügen. So wird Ihnen auch ohne Strom eine maximale Flexibilität und Beweglichkeit ermöglicht.

Fördermittel und Zuschüsse

Klicken Sie auf Ihr Bundesland für die Finanzierungsmöglichkeiten

Hinweise zur Bestellung und Montage

Möchten Sie lange Freude an ihrem Lift haben, so sollten Sie sich unbedingt für eine Firma mit Qualität entscheiden. Ein seriöser Anbieter schickt einen Berater zu Ihnen vor Ort, damit sich dieser die Situation anschauen kann.

Sie verlangen in der Regel auch keine Kosten für die Angebotserstellung. Haben Sie sich für eine Produkt entschieden, wird mit Ihnen ein Liefertermin ausgemacht.

Das Montageteam kommt dann an dem entsprechenden Tag zu Ihnen und beginnt mit dem Aufbau. Eine Probefahrt, ob alles ordnungsgemäß funktioniert, wird ebenfalls durchgeführt. Ebenso sieht es mit der Einweisung aus.

Anbieter finden
Katharina S.
Lifta Berater für Ihre Region
info@treppenlifter.me
0382 03748723

Häufige Fragen zu Plattformliften

Ein Plattformlift ist ein Treppenlift für Rollstuhlfahrer. Er wird wie der Treppenlift entlang der Treppe geführt, benötigt aufgrund der Plattform allerdings mehr Platz als ein Sitz- oder Stehlift.
Ein Plattformlift kostet zwischen 9.000 und 17.000 Euro. Je länger und kurviger das Treppenhaus gestaltet ist, umso kostenintensiver wird das Transportmittel.
Hersteller und Vertriebspartner bieten Plattformlifte in der Regel mit Montage an. Außerdem gibt es Montageteams, die Ihnen bei Bedarf den Plattformlift montieren.
Viele Plattformlift-Hersteller bieten die Option einer Ratenfinanzierung an. Alternativ ist eine Finanzierung über einen Kredit möglich. Pflegekassen übernehmen zusätzlich bis zu 4000 Euro vom Kaufpreis wenn ein Pflegegrad vorliegt.
Ein Plattformlift funktioniert auf demselben Prinzip wie ein Treppenlift. Jedoch ist anstatt eines Sitzes eine Plattform montiert, da dieser Lift für Rollstuhlfahrer gedacht ist.
Die Tragfähigkeit von Plattformliften liegt deutlich über den normalen Sitzlift Modellen, da prinzipiell höhere Lasten zu tragen sind. Bis zu 300 kg können je nach Typ und Hersteller transportiert werden.
Die normale Nutzungsdauer beträgt 10 bis 15 Jahre. Eine fachgerechte Nutzung sowie regelmäßige Wartungen wirken sich positiv auf die Lebensdauer aus.
Die Lieferzeit hängt stark vom benötigten System, und der Situation vor Ort ab. Einfache Modelle für gerade Treppen können je nach Hersteller schon in rund zwei Wochen geliefert werden. Typen für kurvige Treppenverläufe hingegen benötigen meist einige Wochen, bis sie geliefert werden, da das Schienensystem zunächst angefertigt werden muss.
In einem Einfamilienhaus ist eine Baugenehmigung normalerweise nicht notwendig, es sei denn, es handelt sich um ein denkmalgeschütztes Haus. Soll in einem Mietshaus mit mehreren Parteien ein Plattformlift eingebaut werden, ist eine Genehmigung vom Vermieter notwendig. Außerdem müssen baurechtliche Vorschriften eingehalten werden. Beim zuständigen Bauamt erhalten Sie entsprechende Unterlagen und Infos zur Baugenehmigung.
Das Schienensystem muss zunächst entweder direkt auf den Treppenstufen oder an der Wand mit Schrauben befestigt werden. In den Schienen wird ein elektrisches Kabel zur Stromversorgung verlegt. Außerdem ist ein Kettensystem enthalten, das für die Bewegung der Plattform verantwortlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

4.44/5
bei 250 Kundenbewertungen